COVID-19: Aktuelle Informationen und Hinweise zu Hygiene- und Präventivmaßnahmen sowie Lieferketten. Mehr Informationen

  • Maßgefertigt in Deutschland
  • Persönliche Beratung
  • Über 50 Jahre Erfahrung
  • 1,4 Mio zufriedene Kunden
Qualifizierte Beratung

Scheibenbeschlag

Scheiben beschlagen, sobald feuchte, warme Luft auf kaltes Glas trifft und dort so weit abkühlt, dass sich Kondenswasser bildet. Dieses schlägt sich als dünner Wasserfilm auf der Scheibe nieder und beeinträchtigt die Sicht. Eine hohe Luftfeuchtigkeit sowie Temperaturunterschiede zwischen Innen- und Außenbereich begünstigen dementsprechend das Beschlagen der Scheiben.

Fensterscheiben beschlagen besonders häufig, da sie eine Barriere zwischen Außen- und Innenraum bilden und so großen Temperaturdifferenzen ausgesetzt sind. Je nach klimatischen Gegebenheiten bildet sich das Kondenswasser auf der Innen- oder Außenfläche des Fensters. Äußerer Scheibenbeschlag ist meistens nachts oder in den frühen Morgenstunden, insbesondere im Frühling und Herbst zu beobachten, wenn die Temperaturen über Nacht fallen und wärmere, feuchte Luft vom Boden aufsteigt. Innen beschlagene Fenster treten vermehrt im Winter auf, da dann die feuchte, geheizte Luft des Innenraums auf eine von außen ausgekühlte Scheibe trifft. Auch beim Kochen oder Duschen bildet sich häufig Kondensat auf der innenliegenden Scheibe.

Abgesehen von der Sichteinschränkung hat der Scheibenbeschlag keine Auswirkungen auf das Glas. Dringen die Wassertropfen allerdings in die Fugen des Fensterrahmens oder das umliegende Mauerwerk ein, besteht die Gefahr der Schimmelbildung. Das Auftreten von innen beschlagener Scheiben kann durch richtiges Lüften und Heizen und das Kontrollieren der Innenraumluftfeuchte verringert oder ganz verhindert werden. Hat sich bereits Kondenswasser gebildet, ist dies ein Zeichen zu Lüften, um die feuchte Innenraumluft durch trockenere zu ersetzen. Zudem sollte innerer Scheibenbeschlag abgewischt werden, um die Feuchtigkeitsbelastung des Fensterrahmens und der Isolierungen zu mindern. Befindet sich Kondenswasser zwischen den Fensterscheiben, weist das auf einen Verlust der wärmedämmenden Wirkung hin. In diesem Fall kann die Feuchtigkeit nicht abgewischt werden, die Gefahr der Schimmelbildung steigt und die Sicht wird dauerhaft beeinträchtigt. Ein Austausch des Fensters ist dann ratsam.   

Zurück
TÜV Zertifiziert

Zertifizierte Produktion in eigenen deutschen Werken.

Mitglied Bundesverband Direktvertrieb

Seriöser Direktvertrieb zum Nutzen unserer Kunden.

Mitglied Bundesverband Rollladen und Sonnenschutz

Zuhause in der Rollladen- und Sonnenschutzbranche.

Kunden-Service-Center

+49 (0) 203 / 40 64 40
Mo.-Do.: 8.00 - 17.00,
Fr.: 8.00 - 16.30 Uhr

Kunden-Service-Center

+49 (0) 203 / 40 64 40
Mo.-Do.: 8.00 - 17.00,
Fr.: 8.00 - 16.30 Uhr