COVID-19: Aktuelle Informationen und Hinweise zu Hygiene- und Präventivmaßnahmen. Mehr Informationen

  • Maßgefertigt in Deutschland
  • Persönliche Beratung
  • Über 45 Jahre Erfahrung
  • 1,4 Mio zufriedene Kunden
Qualifizierte Beratung

Heizen

Alles rund um das richtge Heizen

Richtiges Heizen spart Energie und Kosten. Besonders im Bereich von Häusern und Wohnungen liegt beim Heizen das größte Energiesparpotenzial. Beim richtigen Heizen kommt es aber nicht nur darauf an, die modernste Heizungsanlage im Keller zu haben, sondern vor allem um intelligentes und bedarfsgerechtes Heizen. Im HEIM & HAUS Magazin erfahren sie mehr über richtiges Heizen sowie Tipps und Tricks, um Heizkosten zu senken, ohne auf Komfort und Wärme zu verzichten. Denn wer richtig heizen möchte, sollte noch weitere Faktoren beachten wie die Raumtemperatur, das Lüften und die Dichtigkeit der Gebäudehülle.

Besonders im Winter möchte man es zu zuhause gern angenehm warm haben. Doch allzu oft spielt beim Heizen das schlechte Gewissen mit: Denn Heizwärme ist teuer und die Energiekosten steigen von Jahr zu Jahr. Deshalb ist richtiges Heizen heute wichtiger denn je. Wer richtig heizt, kann am Ende des Jahres merklich Geld sparen – und das, ohne frieren zu müssen.

Heizen kann teuer werden

Für nicht wenige kommt mit der Heizkostenrechnung eine böse Überraschung ins Haus. Wer regelmäßig übermäßig hohe Heizkosten hat, sollte über Veränderungen nachdenken: Dies beginnt beim richtigen Heizen, dem eigenen Verhalten sowie der gewünschten Raumtemperatur und hängt ganz eng mit den baulichen Gegebenheiten vor Ort zusammen. Sind Fenster veraltet und ist das Gebäude kaum gedämmt, kann man zwar richtig heizen, die Heizkosten bleiben aber dennoch hoch. In diesen Fällen gilt es zunächst auf Spurensuche zu gehen: Wo lässt sich beim Heizen sparen? Und welche baulichen Gegebenheiten verhindern ein effizientes und richtiges Heizen?

Wenn Heizen verpufft

Heizwärme ist teuer. Um einen Raum auf eine Wunschtemperatur zu heizen ist eine bestimmte Menge an Energie nötig. Entweicht Heizwärme aber durch veraltete Fenster, undichtes Mauerwerk oder eine nicht gedämmte Gebäudehülle, wird das Heizen teuer. Denn um die Temperatur konstant zu halten, muss kontinuierlich Energie nachproduziert werden, da ein Großteil der Heizwärme schlichtweg ungenutzt nach draußen entweicht. In diesen Fällen wird das Heizen zur Sisyphusarbeit – und entsprechend teuer. Deshalb ist beim Heizen die Dichtigkeit der Gebäudehülle besonders wichtig. Neben der Dämmung des Mauerwerks stehen beim Heizen vor allem Fenster im Vordergrund: Sind Fenster nicht dicht, einfachverglast oder schlichtweg veraltet, entweicht über Fenster ein Großteil der Heizenergie. Deshalb sollte man sich beim Heizen zuerst überlegen, wo es Energielecks in Haus und Wohnung geben kann. Im HEIM & HAUS Magazin erfahren Sie, über welche Bauteile viel Energie entweichen und was man dagegen tun kann.

Richtig Heizen

Neben der Gebäudehülle kommt es beim Heizen auch stark auf das eigene Heizverhalten an. Offenstehende Innen- und Außentüren, Heizen, wenn niemand zuhause ist und das Heizen von ungenutzten Räumen wie Gästezimmer oder Keller sind ebenfalls Gründe für hohe Heizkosten. Deshalb sollte man das eigene Heizverhalten genauer unter die Lupe nehmen, um beim Heizen zu sparen. Ein Fehler beim Heizen ist zudem, die Temperatur zu niedrig einzustellen. Niemand möchte im Winter frieren, eine zu niedrige Temperatur beeinträchtigt den Wohnkomfort und kann sogar der Bausubstanz schaden, sollte es zu kühl im Innenraum sind. Richtig heizen erfordert keine drastischen Temperatursenkungen: Nur 1 Grad weniger an Innenraumtemperatur sorgt bereits für deutliche Einsparungen. Sinnvoll ist es auch, beim Heizen darauf zu achten, welche Räume tatsächlich genutzt werden. In Keller und ungenutzten Gästezimmern sollte im Winter eine Grundtemperatur herrschen, damit sich keine Feuchteschäden bilden. Ansonsten bedeutet richtig heizen stets bedarfsgerecht heizen. Das heißt, dort heizen, wo man sich auch wirklich aufhält und anschließend das Thermostat wieder herunter drehen. Dies ist nur eine von vielen, einfachen Maßnahmen, mit denen man beim Heizen aufs Jahr gesehen spürbar sparen kann.

Zu beachten ist auch, dass richtiges Heizen nicht ohne richtiges Lüften gelingt. Heizen und Lüften sind bezogen auf das Wohnklima zwei Seiten der gleichen Medaille. Nur wer richtig lüftet, kann auch richtig heizen. Wie Heizen und Lüften zusammenhängen und wie man richtig lüftet, erfahren Sie hier bei HEIM & HAUS in unserem Magazin.

TÜV Zertifiziert

Zertifizierte Produktion in eigenen deutschen Werken.

Mitglied Bundesverband Direktvertrieb

Seriöser Direktvertrieb zum Nutzen unserer Kunden.

Mitglied Bundesverband Rollladen und Sonnenschutz

Zuhause in der Rollladen- und Sonnenschutzbranche.

Kunden-Service-Center

+49 (0) 203 / 40 64 40

Zu diesen Zeiten erreichen Sie uns:
Mo.-Do.: 8.00 – 17.00, Fr.: 8.00 – 16.30 Uhr
 


Kunden-Service-Center

+49 (0) 203 / 40 64 40

Zu diesen Zeiten erreichen Sie uns:
Mo.-Do.: 8.00 – 17.00, Fr.: 8.00 – 16.30 Uhr