COVID-19: Aktuelle Informationen und Hinweise zu Hygiene- und Präventivmaßnahmen. Mehr Informationen

  • Maßgefertigt in Deutschland
  • Persönliche Beratung
  • Über 45 Jahre Erfahrung
  • 1,4 Mio zufriedene Kunden
Qualifizierte Beratung
HEIM & HAUS

Wetterschutz

Terrassendach als Wetterschutz für die Terrasse: Praktisch und dekorativ

Im Sommer ist die Terrasse Mittelpunkt des häuslichen Lebens: Ob Essen, Sonnen, Faulenzen, Gäste empfangen oder bis in die Nacht draußen sitzen, die Terrasse bietet den passenden Rahmen für alle Freuden des Sommers. Doch auch in Frühling, Herbst und Winter lässt sich der Terrassenbereich entspannt bewohnen – vorausgesetzt, er ist mit dem richtigen Wetterschutz ausgestattet. Basis dafür ist ein stabiles Terrassendach. Denn ein Terrassendach schützt nicht nur im Sommer vor Regen und Wind, es eröffnet mit dem passenden Zubehör eine enorme Vielfalt an Nutzungsmöglichkeiten: Vom uneinsehbaren Freisitz bis hin zum wettergeschützten Outdoor-Wohnzimmer.

Terrasse ganzjährig nutzen können

Neigt sich der Sommer dem Ende, beginnen viele Hausbesitzer, die Terrasse winterfest zu machen: Polster und Möbel werden abgeräumt und eingelagert, Pflanzenkübel beiseitegeschoben und der Boden gereinigt. Das alles leider oftmals mit einem „weinenden Auge“, ist doch die schöne Zeit auf der Terrasse für die nächsten Monate vorbei. Nicht so bei Besitzern eines Terrassendachs: Sie können die Saison auf dem heimischen Freisitz deutlich verlängern, manche nutzen die Terrasse sogar das ganze Jahr über. Denn wird ein Terrassendach geschickt mit den richtigen Wetterschutzelementen kombiniert, lässt sich die Terrasse einfach den jeweiligen Witterungsverhältnissen anpassen.

Multitalent Terrassendach

Wer ein Terrassendach sein Eigen nennt, kennt die vielen Vorzüge dieser Überdachung: Im Sommer ist man bei jedem Wetter geschützt und selbst bei einem Platzregen bleibt man trocken und der gemütliche Grillabend kann weitergehen. In Kombination mit einer in die Terrassenüberdachung integrierten Markise ist man zudem zuverlässig vor Sonne geschützt. Seine wahren Talente spielt ein Terrassendach aber aus, wenn das Wetter unbeständiger wird. Im Frühling und Herbst schützt es vor wechselnden Witterungseinflüssen, sodass die Bewohner ihre Tage und Abende ungestört im Freien verbringen können. Auch das lästige Abräumen der Polster wird mit einem Terrassendach überflüssig. Denn kommt doch mal ein Schauer, sind Mobiliar und Polster bestens vor Regen geschützt.

Ein Terrassendach ist für Freiluft-Liebhaber demnach eine wahrlich sinnvolle Investition. Und mit cleverem Zubehör lässt sich das Terrassendach nach Belieben erweitern und an die persönlichen Bedürfnisse anpassen.

Wetterschutzelemente: So wird die Terrasse rundum geschützt

Mit einem Terrassendach lässt sich heimische Terrasse im Prinzip das ganze Jahr über nutzen – denn im Herbst verwandelt sie sich einfach in einen wettergeschützten Wohnraum. Möglich wird dies durch verschiedene Wetterschutzelemente, mit denen sich ein Terrassendach seitlich und frontal ausstatten lässt. Wetterschutzelemente gibt es in verschiedenen Formen und Ausführungen. Bei HEIM & HAUS besteht zum Beispiel die Auswahl zwischen feststehenden, gerahmten und verglasten Wetterschutzelementen sowie flexibel einsetzbaren Schiebeverglasungen.

Alle Elemente werden passgenau und auf Maß gefertigt. Gerahmte Wetterschutzelemente eignen sich mit ihren eleganten Aluminiumprofilen zum Beispiel gut für einen seitlichen Wetterschutz. Auf Wunsch können die Wetterschutzelemente auch fest montiert werden. Dies ist sinnvoll, wenn das Haus beispielsweise in einer Windschneise liegt. Durch ein fest montiertes Zusatzelement wird der Windeinfall wirksam gestoppt.

Regenschutz

Windschutz

Sonnenschutz

Ganz flexibel lässt sich das Leben auf der Terrasse aber mit schiebbaren Wetterschutzelementen gestalten. Diese können sowohl seitlich als auch frontal mit der Terrassenüberdachung kombiniert werden. Wer das Freiluft-Gefühl der Terrasse erhalten und gleichzeitig vor Witterungseinflüssen geschützt sein möchte, kann sich auch für vollverglaste Schiebelemente entscheiden. Die aus Einscheiben-Sicherheitsglas bestehenden Ganzglas-Elemente lassen sich frei nach Bedarf verschieben und machen damit aus der Sommerterrasse mit nur wenigen Handgriffen einen rundum geschützten Außenbereich. Doch auch im Sommer oder in den Übergangsmonaten im Herbst und Frühling sorgen Schiebeverglasungen für einen hervorragenden Wetterschutz.

Je nach Wetterlage können die Glaselemente geöffnet oder geschlossen werden, sodass der Terrassenbereich stets bestens geschützt ist. Und scheint nach einem Sturm wieder die Sonne, lassen sich die Elemente ganz einfach zur Seite schieben, sodass sich die Terrasse ins Freie öffnet.

Terrassendach und Sonnenschutz

Wer sich für eine Terrassenüberdachung entscheidet, sollte unbedingt für den passenden Sonnenschutz sorgen. Denn so schön ein Terrassendach mit transparenter Glaseindeckung ist: Im Hochsommer kann es ohne wirksame Verschattung schnell zu einer Aufheizung unter der Überdachung kommen. Deshalb werden Terrassendächer in der Regel direkt mit einem Beschattungssystem in Form einer passenden Markise angeboten. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten der Markisen-Installation: Auf dem Dach oder unter dem Dach.

Beide Varianten sorgen für effektiven Sonnenschutz, dennoch gibt es Unterschiede:

Bei der sogenannten Unterglas-Beschattung wird die Markise an der Unterseite des Terrassendachs montiert, sodass sie durch die Überdachung vor Wind, Regen und Verschmutzungen bestens geschützt ist.
Eine Unterglas-Verschattung eignet sich für Terrassen, die zu mehreren Seiten offen, also gut durchlüftet sind.
Damit wird der leichte Nachteil bei der Klimatisierung im Vergleich zur Aufglas-Variante ausgeglichen und eine Aufheizung verhindert.

Wird die Markise auf dem Dach montiert, hat dies den Vorteil, dass die Sonnenstrahlung gefiltert wird, bevor sie auf das Glas des Terrassendachs trifft. Denn trifft Sonne auf Glas, heizt sich das Glas auf und gibt Wärme ab. Deshalb ist bei Terrassendächern – wie auch bei Fenstern sowie Glasflächen im Allgemeinen – ein außenliegender Sonnenschutz effektiver, da er die Aufheizung des Glases von vornherein unterbindet. Nachteilig (im Vergleich zu einer Unterglasbeschattung) bei einer Markisen-Montage auf dem Terrassendach ist, dass die Markise Witterungseinflüssen stärker ausgesetzt ist. So kann es eher zu Verschmutzungen kommen und auch bei starkem Wind oder Regen ist die Markise weniger geschützt, sodass sie unter diesen Umständen eingefahren werden sollte.

Terrassendach um Sichtschutz erweitern

Einer der großen Vorteile von Terrassendächern ist es, dass sie sich um viele praktische Elemente erweitern lassen. Von seitlichem und frontalem Sichtschutz bis hin zu verschiebbaren Wetterschutzelementen lässt sich mithilfe des Terrassendachs der Außenbereich individuell nach eigenen Vorlieben gestalten.

Benötigt man zum Beispiel einen seitlichen Sichtschutz, um sich vor Nachbars neugierigen Blicken, oder schlichtweg vor seitlicher Sonneneinstrahlung zu schützen, lässt sich das Terrassendach sehr gut mit einer Seitenmarkise kombinieren. Diese wird vertikal an der Hauswand angebracht und lässt sich einfach nach Bedarf ein- und ausfahren. Dank des lichtdurchlässigen Markisentuchs bleibt die Terrasse hell und luftig, gleichzeitig bietet das Textil wirksamen Sichtschutz. Alternativ lässt sich Sichtschutz auch mit einer Vertikalbeschattung erzielen. Dabei wird ein sogenannter ZipScreen am Terrassendach montiert, der sich flexibel nach Belieben stufenlos ausfahren lässt. Das Besondere an einem ZipScreen ist dessen High-Tech-Gewebe: Die Kombination aus spezieller Polyester-Faser und einer Webart, die sowohl optisch auch haptisch überzeugt, ermöglicht eine leichte Transparenz des Gewebes, sodass eine Durchsicht von innen nach außen bestehen bleibt. Im Gegensatz dazu ist eine Durchsicht von außen nach innen aber nicht gegeben, sodass das ZipScreen-Gewebe für sehr guten Sichtschutz sorgt und gleichzeitig angenehm lichtdurchlässig ist. Das Polyester-Screen-Gewebe ist darüber hinaus witterungsbeständig, farbecht und pflegeleicht.

Neben den Sichtschutzeigenschaften punktet ein ZipScreen auch mit seinen exzellenten Verschattungs- und Sonnenschutzeigenschaften. Diese Vorteile kommen auch bei der Vertikalbeschattung an Terrassendächern zum Tragen. Um zum Beispiel vor tiefstehender Sonne zu schützen, lässt sich ein ZipScreen im Frontbereich des Terrassendachs montieren.

Das Tuch kann flexibel nach unten ausgefahren werden, ganz individuell nach Sonnenstand. Dabei bleibt die Durchsicht erhalten, sodass ein ZipScreen zwar vor Blendung und neugierigen Blicken schützt, nicht aber die Aussicht versperrt.

Clevere Helfer für mehr Komfort und Sicherheit

Wichtig bei einem Terrassendach ist also die Frage der Erweiterbarkeit. Ob auf Maß gefertigte Markise für das Terrassendach, als Aufglas- oder Unterglas-Verschattung, mit Elektromotor oder Kurbel, ob Seitenmarkise, Zip-Screen oder Schieberverglasungselemente: Mit einem Terrassendach von HEIM & HAUS stehen Ihnen alle denkbaren Optionen zur Verfügung und das aus einer Hand. Hinzu kommen zahlreiche Ausstattungsvarianten, mit denen sich das Design individuell anpassen lässt und der Komfort erhöht wird. So sorgen optionale Wind-, Sonnen- oder Regenwächter für eine intelligente Markisensteuerung.

Werden bestimmte Witterungsverhältnisse durch die kleinen, integrierten Sensoren registriert, fährt die Markise automatisch ein- oder aus. In Zusammenhang mit Terrassendächern ist vor allem der sogenannte Sonnenwächter wichtig: Da es bei unverschatteten Terrassenüberdachungen zu einem Hitzestau unter der Überdachung kommen kann, ist das rechtzeitige Ausfahren der Markise im Sommer sehr wichtig. Dafür sorgt ein intelligenter Sonnenwächter ganz automatisch: Werden vorher festgelegte Helligkeitswert überschritten, veranlasst der Sensor das Ausfahren der Markise. Damit ist stets für optimale Verschattung gesorgt.

Um die Wohlfühl-Atmosphäre auf der Terrasse perfekt abzurunden, bietet HEIM & HAUS zudem ein exklusives Lichtsystem an: Die energiesparende, dimmbare LED-Beleuchtung wird bündig in die Dachsparren des Terrassendachs eingesetzt und sorgt für angenehmes Licht auf der Terrasse. Da alle Produkte von HEIM & HAUS in eigenen Werken gefertigt werden, lassen sich Verschattung, Sichtschutz und Zusatzelemente individuell auswählen und passgenau anfertigen.

Woran erkennt man ein gutes Terrassendach?

Bei genauer Betrachtung wird also deutlich, dass ein Terrassendach weit mehr ist als eine einfache Überdachung. Es eröffnet auf Wunsch vielfältige Möglichkeiten für eine ganzjährige Nutzung der Terrasse als zusätzlichen Wohnraum, es ist ebenso praktisch wie dekorativ und wertet die Immobilie dauerhaft auf. Wer sich für ein Terrassendach entscheidet, sollte bei der Auswahl jedoch auf einige wichtige Qualitätsmerkmale achten – denn nicht jedes Terrassendach bietet all diese Vorzüge und lässt sich flexibel erweitern.

Grundsätzlich ist die Qualität eines Terrassendachs sehr wichtig. Schließlich muss die Überdachung dauerhaft Wind und Wetter trotzen und das zuverlässig über viele Jahre und Jahrzehnte. Hinzu kommt der Sicherheitsaspekt: Als Überdachungselement müssen höchste Ansprüche an Sicherheit, Stabilität und Zuverlässigkeit gewährleistet sein. Deshalb sollte man im Vorfeld darauf achten, dass das zukünftige Terrassendach sicher konstruiert ist, aus hochwertigen und langlebigen Materialien besteht und von einem erfahrenen und vertrauenswürdigen Hersteller stammt, der alle Elemente sauber und fachgerecht vor Ort montieren lässt.

Terrassendächer von HEIM & HAUS erfüllen all diese Kriterien an Qualität und Sicherheit und bieten sogar noch mehr: Grundsätzlich werden alle Produkte von HEIM & HAUS individuell auf Maß in eigenen Werken gefertigt. Damit ist sichergestellt, dass das zukünftige Terrassendach sich passgenau und harmonisch mit ihrer bestehenden Terrasse verbindet. Alle Terrassendächer von HEIM & HAUS sind statisch geprüft und werden individuell auf die jeweilige Schneelastzone des Wohnorts angepasst. Auch bei der transparenten Dacheindeckung aus Glas ist für höchste Sicherheit gesorgt: Diese besteht bei Terrassendächern von HEIM & HAUS aus einem zehn Millimeter starken Verbundsicherheitsglas.

individuelle Fertigung

HEIM & HAUS Terrassendächer werden individuell und auf Maß gefertigt, damit sie sich passgenau und harmonisch mit Ihrer bestehenden Terrasse verbinden

beste Qualität

HEIM & HAUS Terrassendächer bestehen aus einem zehn Millimeter starken Verbundsicherheitsglas, das zusätzlich eine höhere Schalldämmung bietet

geprüfte Sicherheit

HEIM & HAUS Terrassendächer
werden statisch geprüft und
individuell auf die jeweilige Schneelastzone Ihres Wohnorts angepasst

TÜV Zertifiziert

Zertifizierte Produktion in eigenen deutschen Werken.

Mitglied Bundesverband Direktvertrieb

Seriöser Direktvertrieb zum Nutzen unserer Kunden.

Mitglied Bundesverband Rollladen und Sonnenschutz

Zuhause in der Rollladen- und Sonnenschutzbranche.

Kunden-Service-Center

+49 (0) 203 / 40 64 40

Mo.-Do.: 8.00 – 17.00, Fr.: 8.00 – 16.30 Uhr

Kunden-Service-Center

+49 (0) 203 / 40 64 40

Mo.-Do.: 8.00 – 17.00, Fr.: 8.00 – 16.30 Uhr