• Maßgefertigt in Deutschland
  • Persönliche Beratung
  • Über 45 Jahre Erfahrung
  • 1,4 Mio zufriedene Kunden
Qualifizierte Beratung
Terrassendach mit grüner Wintergartenmarkise

Wetterschutz

Allroundtalent Terrassendach: Wetterschutz und Sonnenschutz einfach kombinieren

Die ersten warmen Frühlingsstrahlen geschützt auf der Terrasse genießen, den sommerlichen Grillabend selbst bei einem Schauer genüsslich fortsetzen oder die letzten milden Herbsttage im Freien verbringen und wohlig dem Wind trotzen – all dies ist möglich mit einem Terrassendach. Eine Terrassenüberdachung schützt die Terrasse vor Witterungseinflüssen, sodass der Freisitz mit entsprechenden Zusatzfunktionen nahezu das ganze Jahr über genutzt werden kann. Denn durch den Einsatz von Elementen wie Markisen, Senkrechtbeschattung oder Schiebeverglasungen wird aus einem einfachen Terrassendach ein echtes Allroundtalent, das die Freiluftsaison bis in den Winter hinein verlängert und auf der Terrasse eine wohnlich-angenehme Atmosphäre schafft.

Terrassendächer: Von Textil bis Glas

Terrassenüberdachungen werden immer beliebter – und das nicht ohne Grund. Denn die Vorteile eines Terrassendachs sind vielfältig: Es schützt vor Regen und Wind, es macht die Terrasse zum erweiterten Wohnraum und rundet den Außenbereich optisch ab. Grundsätzlich unterscheidet man Terrassendächer nach ihrer Eindeckung. Es gibt massive Terrassendächer aus Holz oder auch textile Terrassenüberdachungen als Kombination aus Unterkonstruktion und Markise wie zum Beispiel bei der TD Plus Prima Pergola von HEIM & HAUS.

Die mit Abstand beliebteste Form der Terrassenüberdachung ist aber nach wie vor die transparente Variante. Dabei ist eine transparente Terrasseneindeckung aus Sicherheitsglas oder Kunststoff in ein Trägergestell integriert, das terassenseitig mit dem Mauerwerk verbunden ist. Die transparente Terrassendacheindeckung besitzt den Vorteil, dass Sonnenlicht ungehindert auf die Terrasse fallen kann und damit das „Freiluftgefühl“ bestehen bleibt.

HEIM & HAUS Terrassendächer entdecken

Effektiver Sonnenschutz: Terrassendach mit Markise

Im Hochsommer aber kann sich der Bereich unter einem Terrassendach unangenehm aufheizen. Wie jede Terrasse sollte deshalb auch ein Freisitz mit Terrassenüberdachung mit einem effektiven Sonnenschutz ausgestattet sein. Ebenso wie bei nicht überdachten Terrassen sorgt bei Terrassenüberdachungen eine klassische Markise für optimalen und wirksamen Sonnenschutz. Speziell konstruierte Markisen lassen sich harmonisch und formschön in das Terrassendach einpassen. Dabei unterscheidet man zwischen zwei Montagearten: Die Installation der Markise auf der Oberseite des Terrassendachs oder eine sogenannte Unterglasbeschattung, die an der Innenseite des Terrassendachs montiert wird.

Aufglas- oder Unterglasbeschattung?

Die Montage auf dem Terrassendach sorgt für eine besonders effektive Klimatisierung des Terrassenbereichs, da Sonnenstrahlen erst gar nicht auf die Verglasung auftreffen. Um einen wirklich klimatisierenden Effekt zu erzielen, erfordert es zudem ein spezielles, hochwertiges Markisentuch, wie es bei den Beschattungssystemen WGB Plus von HEIM & HAUS eingesetzt wird. Das hochfunktionale Markisentuch reflektiert die Sonnenstrahlen bereits zum größten Teil beim Auftreffen wieder ab. Die restliche Strahlung – und Wärme – wird vom Tuch selbst aufgenommen und absorbiert, wodurch das Aufheizen effektiv verhindert wird. So bleibt die Terrasse selbst an heißen Sommertagen angenehm klimatisiert.

Ist die Terrasse zu den Seiten offen und damit gut durchlüftet, eignet sich eine Markise, die unter dem Terrassendach montiert ist. Diese sogenannte Unterglasbeschattung schützt ebenfalls zuverlässig von Sonneneinstrahlung und verhindert ein Aufheizen des Terrassenbereichs, wenn auch weniger stark als eine oberseitig montierte Markise, da sich das Glas der Überdachung naturgemäß erhitzt. Eine Unterglasbeschattung besitzt hingegen den Vorteil, dass das Markisentuch durch das oberseitige Glasdach dauerhaft geschützt ist und somit selbst bei Regen stets trocken und sauber bleibt. Auch Wind und Stürme können der Unterglasbeschattung nichts anhaben: Geschützt durch die Terrassenüberdachung kann sie dauerhaft ausgefahren bleiben. Zu guter Letzt sorgt eine unterseitig montierte Markise für eine unvergleichliche Wohnatmosphäre auf der Terrasse – und dass bei jedem Wetter.

Aufglasbeschattung

Verhindert Auftreffen der Sonnenstrahlen auf die Verglasung

Effektive Klimatisierung des Terrassenbereichs

Unterglasbeschattung

Schützt Terrasse vor Sonneneinstrahlung und Aufheizen

Dauerhafter Schutz des Markisentuchs durch das Glasdach

Frontaler und seitlicher Sonnenschutz: ZipScreen und Senkrechtmarkisen

Jedes Terrassendach ist so individuell wie seine Bewohner. Deshalb lassen sich Terrassendächer um verschiedene Elemente erweitern, mit denen sich die Terrasse fast vollumfänglich zum Wohnraum erweitern und auf die persönlichen Wünsche abstimmen lässt. Dazu gehören spezielle Verschattungselemente wie die Senkrechtbeschattung mit einem ZipScreen oder Senkrechtmarkisen. Die besonders flexible und optisch filigrane ZipScreen Senkrechtbeschattung kann sehr gut mit Terrassenüberdachungen kombiniert werden. Sie bietet frontalen Sonnenschutz zum Beispiel bei tiefstehender Sonne. Das spezielle High-Tech-Material besitzt optimale Sonnenschutzeigenschaften, es sorgt für eine angenehme Klimatisierung und überzeugt optisch durch das besonders stilvolle und moderne Design. Eine weitere vorteilhafte Eigenschaft des speziellen Polyester-Screen-Gewebes ist dessen leichte Transparenz: Es sorgt für einen dezenten Lichteinfall und ermöglicht die Sicht nach außen, bietet aber dennoch besten Sichtschutz von außen nach innen. Die ZipScreen Senkrechtbeschattung von HEIM & HAUS wurde eigens für die nachträgliche Montage an Terrassendächern konstruiert und kann deshalb sehr gut auch mit bereits bestehenden Terrassenüberdachungen kombiniert werden.

Auch an seitlichen Bereichen kann die ZipStar-Beschattung sehr gut eingesetzt werden. Alternativ sorgen Senkrechtmarkisen für seitlichen oder wahlweise auch frontalen Sicht-, Wetter- und Sonnenschutz. Senkrechtmarkisen lassen sich ebenfalls nachträglich mit dem Terrassendach verbinden.

HEIM & HAUS Zipscreen entdecken

Schiebeverglasungen: So wird die Terrasse zum Wintergarten

Doch nicht nur im Sommer bietet ein Terrassendach viele Vorzüge. Um die Terrasse bis weit in den Winter hinein zu nutzen, gibt es spezielle Wetterschutzelemente, die die Terrasse mit wenigen Handgriffen in einen rundum geschützten Wintergarten verwandeln.

Dazu lassen sich seitliche und frontale Bereiche des Terrassendachs mit wahlweise feststehenden oder aber beweglichen Schiebeverglasungselementen ausstatten. An den Seiten schützen die gerahmten Glaselemente zuverlässig von Wind und seitlich einfallendem Niederschlag. Mit einer zusätzlichen frontalen Panorama Glanzglas-Schiebeverglasung lässt sich der Terrassenbereich sogar vollständig schließen und behält gleichzeitig seine offene und transparente Optik. Damit entsteht quasi ein flexibler Wintergarten, der den Terrassenbereich praktisch an den Wohnraum anschließt und das bei jedem Wetter. Und wenn der Frühling kommt, lassen sich die Elemente leichtgängig und optisch harmonisch einfach wieder zurückschieben, sodass die Sonne auf der heimischen Terrasse in vollen Zügen genossen werden kann.

TÜV Zertifiziert

Zertifizierte Produktion in eigenen deutschen Werken.

Mitglied Bundesverband Direktvertrieb

Seriöser Direktvertrieb zum Nutzen unserer Kunden.

Mitglied Bundesverband Rollladen und Sonnenschutz

Zuhause in der Rollladen- und Sonnenschutzbranche.

FAQ & Hilfecenter
Kunden-Service-Center

+49 (0) 203 / 40 64 40

Mo.-Do.: 8.00 – 17.00, Fr.: 8.00 – 16.30 Uhr

FAQ & Hilfecenter
Kunden-Service-Center

+49 (0) 203 / 40 64 40

Mo.-Do.: 8.00 – 17.00, Fr.: 8.00 – 16.30 Uhr