COVID-19: Aktuelle Informationen und Hinweise zu Hygiene- und Präventivmaßnahmen sowie Lieferketten. Mehr Informationen

  • Maßgefertigt in Deutschland
  • Persönliche Beratung
  • Über 50 Jahre Erfahrung
  • 1,4 Mio zufriedene Kunden
Qualifizierte Beratung

LED

LED bezeichnet eine Leuchtdiode, wobei sich die Abkürzung von dem englischen Begriff „light-emitting diode“ ableitet. Eine LED besteht aus zwei Polen (einer Anode und einer Kathode), die über einen Draht miteinander verbunden sind. Den Kern bildet ein an der Kathode befindlicher Halbleiterchip, der Licht emittiert, sobald Strom fließt. Der Chip sitzt in einer Reflektorwanne, die den Wirkungsgrad und die Lichtausbeute erhöht. Die Bauteile sind von einer Kunststofflinse aus transparentem Leuchtstoff umgeben, die als Schutz dient und zugleich zur Verteilung des Lichts beiträgt.

Die LED wurde Anfang der 60er Jahre erfunden und zu Beginn vor allem bei Leuchtanzeigen eingesetzt. Heutzutage gilt sie als effiziente Lichttechnologie für den Alltag und wird aufgrund ihrer Eigenschaften auch vermehrt in Haushalten genutzt, wo sie zunehmend die klassische Glühbirne ablöst. Während in herkömmlichen Glühbirnen meist gesundheitsgefährdende Stoffe wie Quecksilber zu finden sind, enthalten LEDs keine Giftstoffe. Sie erreichen die gleiche Helligkeit und stellen diese im Vergleich zu Energiesparlampen sofort bereit. LEDs sind in der Regel langlebiger als Glühbirnen, da sie eine hohe Anzahl an Schaltzyklen aufweisen und so robust gegen häufiges An- und Ausschalten sind. Allerdings sind sie empfindlicher gegenüber Feuchtigkeit, Hitze und zu hohen Betriebsstrom, die die Lebensdauer der LED verkürzen können. In den meisten Fällen versagt die Funktion einer LED-Lampe nicht plötzlich, sondern die Leuchtkraft nimmt im Laufe ihres Lebenszyklus ab. LEDs besitzen eine niedrige Betriebstemperatur und heizen dementsprechend deutlich weniger auf, sodass von ihnen kaum Brandgefahr ausgeht. Zudem sind LEDs energiesparender, da zur Lichterzeugung weniger Spannung bzw. Energieleistung benötigt wird. Austauschbare LEDs zählen in der Regel zu den Energieeffizienzklassen A++, A+ und A. Durch den geringeren Energiebedarf bei gleichzeitig heller Leuchtkraft können mit LEDs Stromkosten eingespart werden.

LEDs gibt es in verschiedenen Farben, wobei das Spektrum von weiß über rot, gelb und grün bis hin zu Blau- und Violetttönen reicht. Die Farbe wird durch das beim Halbleiterchip verwendete Material erzeugt. Sie sind flexibel einsetzbar und werden sowohl klassisch als Leuchtmittel in Lampen als auch in Form von LED-Streifen und -bändern installiert.

Eine weiterentwickelte Form der LED stellt die organische Leuchtdiode (kurz OLED) dar, die insbesondere bei Smartphone- und Fernsehbildschirmen zur Verbesserung der Bildverarbeitung und Kontrastschärfe genutzt wird.

Zurück
TÜV Zertifiziert

Zertifizierte Produktion in eigenen deutschen Werken.

Mitglied Bundesverband Direktvertrieb

Seriöser Direktvertrieb zum Nutzen unserer Kunden.

Mitglied Bundesverband Rollladen und Sonnenschutz

Zuhause in der Rollladen- und Sonnenschutzbranche.

Kunden-Service-Center

+49 (0) 203 / 40 64 40
Mo.-Do.: 8.00 - 17.00,
Fr.: 8.00 - 16.30 Uhr

Kunden-Service-Center

+49 (0) 203 / 40 64 40
Mo.-Do.: 8.00 - 17.00,
Fr.: 8.00 - 16.30 Uhr