COVID-19: Aktuelle Informationen und Hinweise zu Hygiene- und Präventivmaßnahmen sowie Lieferketten. Mehr Informationen

  • Maßgefertigt in Deutschland
  • Persönliche Beratung
  • Über 45 Jahre Erfahrung
  • 1,4 Mio zufriedene Kunden
Qualifizierte Beratung
Fenster mit Aufsatzrollladen und Vorbaurollladen

Sonnenschutz

Multitalent Rollladen: Die wichtigsten Arten

Verdunklung der Innenräume, Schutz vor Einbrechern oder eine Klimatisierung der Innenräume: All diese Funktionen sind dank dem Allroundtalent Rollladen möglich. Die Vielfältigkeit von Rollladen führt allerdings auch dazu, dass sich beim Kauf viele verschiedene Fragen gestellt werden. Welche Art soll es sein? Welcher ist der passende Antrieb? Welche Funktionen soll der Rollladen mit sich bringen? Von Aufsatzrollladen mit Kurbelantrieb bis zu Vorbaurollladen zur nachträglichen Montage - die wichtigsten Rollladenarten im Überblick.

Welche Arten von Rollladen gibt es?

Grundsätzlich bestehen Rollladen aus flexibel miteinander verbundenen Rollladenstäben, die zusammengenommen den Rollladenpanzer bilden. Dieser wird dann über eine Welle im Rollladenkasten auf- und abgerollt. Je nach Einbauart wird dabei zwischen Aufsatz- und Vorbaurollladen unterschieden. Auch beim Material und Antrieb gibt es verschiedene Möglichkeiten.
Unabhängig von der Montageart und Konstruktion ist aber ihr Einsatzgebiet: als flexibles, außenliegendes Bauelement kommen Rollladen in der Regel vor Fassaden- und Dachfenstern, Glasfronten und Fenstertüren wie Balkon- und Terrassentüren zum Einsatz.

Aufsatzrollladen: Bei Neubau oder Sanierung

Aufsatzrollladen werden als Komplettelement mit dem Fenster montiert und gemeinsam in die Fassade integriert, der Rollladenkasten ist somit unsichtbar in der Außenwand verbaut. In hochgefahrenem Zustand verschwinden Aufsatzrollladen dann meist vollständig hinter der Fassade.

Besonders häufig werden Aufsatzrollladen bei Neubauten oder bei Sanierungen mit Fenstertausch eingesetzt. Der Rollladen inklusive Rollladenkasten wird unmittelbar auf den Fensterrahmen aufgesetzt und somit als eine Einheit mit dem Fenster eingebaut. Diese Einbauvariante sorgt nicht nur für ein harmonisches Gesamtbild, sondern bringt auch eine leichte und vor allem schnelle Montage mit sich, da alles als Ganzes eingesetzt werden kann. Durch die kompakte Kombination aus Fenster, Rollladen und isoliertem Rollladenkasten bieten Aufsatzrollladen ein hohe Dichtigkeit und Wärmedämmung.

Vorbaurollladen: Ideal zum nachträglichen Einbau

Vorbaurollladen eignen sich perfekt für den nachträglichen Einbau und werden sowohl bei Altbauten wie auch bei Neubauten eingesetzt. Wie der Name schon vermuten lässt, wird ein bereits vormontiertes Rollladenelement von außen vor das Fenster gesetzt. Dies hat den Vorteil, dass keine aufwendigen Montagearbeiten notwendig sind und das Mauerwerk unbeschädigt bleibt. Somit kann eine Entstehung von Wärmebrücken verhindert werden. Durch die Montagevariante lassen sich Vorbaurollladen mit ihren vielfältigen Funktionen einfach nachrüsten.  
Anders als die zuvor genannten Aufsatzrollladen sind die Rollladenkästen bei Rollladen zum nachträglichen Einbau von außen sichtbar. Damit sie sich optimal an das Gesamtbild der Architektur anpassen besteht häufig die Möglichkeit, zwischen halbrunden und eckigen Rollladenkästen auszuwählen sowie die Farbe der Rollladenelemente individuell auszuwählen.

Rollladen für Dachfenster: Wohnkomfort im Dachgeschoss

Gerade in den Sommermonaten können Dachfensterrollladen die ideale Lösung für ein angenehmes Wohnklima sein, denn in den Dachgeschossen befinden sich häufig Schlafräume, welche sich ohne Rollläden besonders stark aufheizen. Ein Dachfensterrollladen kann ohne größeren baulichen Aufwand nachträglich von außen auf das Dachfenster installiert werden. Betrieben wird er meist per Solar, Elektromotor oder Kurbel. Wird ein Solarantrieb mit Funkfernbedienung genutzt, ist bei der Montage kein Stromanschluss und somit auch keine Durchbohrung der Dachhaut notwendig.
Dachfensterrollladen werden oft auch als Komplettpaket aus modernem Dachfenster und passgenauem Rollladen angeboten, welches bei einem Ausbau des Dachgeschoss mit Fenstern oder einem Fensteraustausch eine abgestimmte Modernisierungslösung bietet.

Dachfensterrollladen geschlossen
geschlossene Dachfensterrollladen Innenansicht

Während ein Dachfensterrollladen in den Sommermonaten für ein angenehm kühles Raumklima sorgt, bietet er eine größtmögliche Wärmedämmung im Winter. Zusätzlich besitzt der Rollladen eine Schallschutzfunktion. Besonders die Geräusche von aufprallendem Hagel und Regen werden durch diesen gedämmt.

Material des Rollladens: Kunststoff, Aluminium oder Holz?

Kunststoff

Aluminium

Holz

Die Rollladenpanzer können aus verschiedenen Materialien gefertigt werden. Je nach Material der Panzer unterscheiden sich sowohl die Preiskategorien wie auch die Witterungsbeständigkeit oder der Einbruchschutz. Damit sich die Materialien optimal in das Gesamtbild des Hauses integrieren, sind sie oft in individuellen Farben erhältlich.

Das am häufigsten verwendete Material für Rollladenpanzer ist Kunststoff beziehungsweise Hart-PVC. Sie sind besonders leicht und witterungsbeständig, was dazu führt, dass sie sehr pflegeleicht sind. Der Nachteil von Rollladen aus Kunststoff liegt darin, dass Kunststoff in der Regel einfach durchzuschneiden und aufgrund seines Gewichtes leicht hochzuschieben ist.

Neben Kunststoff wird auch Aluminium als Material eingesetzt. Aluminium ist, wie Kunststoff auch, witterungsbeständig und dadurch pflegeleicht. Da das Material schwerer und stabiler als Kunststoff ist, bieten Rollladenpanzer aus Aluminium einen erhöhten Einbruchschutz und eine lange Lebensdauer. Rollladenstäbe aus Aluminium werden häufig zusätzlich ausgeschäumt, um den Lärm- und Wärmeschutz noch weiter zu verbessern sowie die Stabilität zu erhöhen.

Rollladen aus Holz werden aus Massivholz hergestellt und besitzen keinen Hohlraum von Innen. Dies führt dazu, dass der Rollladenpanzer extrem schwer ist. Da Massivholz im Allgemeinen sehr pflegeintensiv ist, benötigen die Rollläden einen zusätzlichen Anstrich, um vor Witterungseinflüssen geschützt zu sein. Dieser Anstrich sollte regelmäßig erneuert werden, damit zur Langlebigkeit des Produktes beigetragen wird. Rollladen aus Holz werden heutzutage in erster Linie bei der Sanierung von alten, denkmalgeschützten Gebäuden eingesetzt.

Antriebsvarianten für Rollladen

Die Antriebsart des Rollladen trägt zum Bedienkomfort bei und spielt auch bei der Sicherheit eine wichtige Rolle. Ganz gleich ob ein Aufsatz- oder Vorbaurollladen montiert wird, die Bedienung unterscheidet sich zwischen vier verschiedenen Arten: Über den klassischen Gurtzug, per Kurbel, über einen elektrischen Motor bis hin zu Solarantrieb.

Gurtzug

Kurbel

elektrischer Motor

Solarantrieb

Manuelle Antriebe wie Gurtzug und Kurbel benötigen zur Bedienung des Rollladen Muskelkraft, sind aber entsprechend nicht auf Strom angewiesen, sodass keine Elektrik verlegt werden muss. Komfortabler in der Bedienung sind elektrisch betriebene Rollladen per Elektro-Motor oder Solarantrieb, die per Wandschalter oder Handsender ein- und ausgefahren werden können. Je nach Motor können elektrische Rollladen auch in ein Smart-Home integriert, mit einer Zeitschaltuhr ergänzt und mit intelligenten Sensoren wie einem Sonnenwächter ausgestattet werden. Die Antriebsvariante mit Solar ist besonders umweltfreundlich, zudem wird kein weiterer Stromanschluss benötigt. Dies ermöglicht den Einsatz von solarbetriebenen Rollladen auch dort, wo keine Elektrik verlegt werden kann oder darf.
 

Motorisierte Rollladen lassen sich zudem schwerer von außen hochschieben als manuell betriebene Rollladen. Durch welche Konstruktionsmerkmale sich einbruchhemmende Rollladen auszeichnen lesen Sie hier.

Welche Antriebsvariante schlussendlich die optimale ist hängt von individuellen Bedürfnissen ab. 

Rollladen als Linksroller oder Rechtsroller

Neben dem passenden Material, der Einbauart und dem Antrieb muss auch die Frage der Montagerichtung geklärt werden. Rollladen können sowohl als Linksläufer als auch als Rechtsläufer montiert werden.

Die Bezeichnung bezieht sich dabei darauf, wie der Rollladenpanzer ein- beziehungsweise ausgerollt wird, genauer ob er im oder gegen den Uhrzeigersinn abrollt und in welche Richtung die Lamellen des Panzers gewölbt sind.

Bei Linksrollern wickelt die Welle den Behang gegen den Uhrzeigersinn ab und die Wölbung der Lamellen zeigt nach innen zum Fenster.
Bei Rechtsrollern wird der Behang im Uhrzeigersinn abgerollt. Die Wölbung der Rollladenlamellen zeigt dabei nach außen. Bei dem Rechtsläuferprinzip kann eine sogenannte „Klimazone“ entstehen, ein isolierendes Luftpolster zwischen Fensterscheibe und Rollladenbehang, dass die Schall- und Wärmedämmeigenschaften des Rollladens zusätzlich erhöht.

Multitalent Rollladen: Von Sonnenschutz bis Einbruchschutz

Sonnenschutz

Schallschutz

Sichtschutz

Einbruchschutz

Egal welche Art von Rollladen im Eigenheim verbaut wird, Rollläden bringen eine Vielzahl an Vorteilen mit sich. Während sie die Innenräume in den Sommermonaten als außenliegendes Sonnenschutzelement vor Sonneneinstrahlung schützen und somit eine klimatisierende Funktion haben, bieten Rollläden in den Wintermonaten als schützende Barriere vor dem Fensterglas eine zusätzliche Wärmedämmung. Auch Insekten können durch abgesenkte Rollläden von den Innenräumen ferngehalten werden. Neben den bereits aufgeführten Vorteilen profitieren Besitzer von Rollladen zudem von Schall- und Sichtschutz. Somit können störende Blicke und Geräusche ferngehalten werden. Auch die Gefahr eines Einbruches kann durch die verschiedenen Konstruktionsmerkmale verringert werden.

Doch nicht nur die vielfältigen Schutzfunktionen, sondern auch der gestalterische Aspekt spielt bei der Anbringung von Rollläden eine bedeutende Rolle. Diese können zum Hingucker in der Architektur werden und die Immobilie optisch aufwerten.

Jetzt HEIM & HAUS Rollladen entdecken 

Häufig gestellte Fragen auf einen Blick

Multitalent Rollladen: Die wichtigsten Arten

Alle Antworten einblenden
Alle Antworten ausblenden
  • Welche Arten von Rollladen gibt es?

    Rollladen unterscheiden sich je nach Einbauart. So wird zwischen Aufsatzrollladen und Vorbaurollladen unterschieden. Zusätzlich gibt es verschiedene Varianten des Antriebs. Ein Rollladen kann manuell aber auch über einen elektrischen Antrieb betrieben werden. Auch beim Material von Rollladen wird differenziert. Rolladen werden sowohl aus Aluminium, als auch aus Kunststoff oder Holz hergestellt.

  • Was sind Aufsatzrollladen?

    Aufsatzrollladen bilden zusammen mit dem Fenster ein Komplettelement, das gemeinsam in die Fassade eingesetzt wird. Der Rollladenkasten eines Aufsatzrollladens wird unsichtbar in der Außenwand montiert. Außer der Führungsschienen – und im heruntergefahrenen Zustand der Rollladenpanzer - sind somit keine weiteren Elemente sichtbar.

  • Was sind Vorbaurollladen?

    Vorbaurollladen sind vor allem für den nachträglichen Einbau geeignet. Ein bereits im Vorhinein montiertes Rollladenelement wird vor das Fenster gebaut. Da Vorbaurollladen von außen sichtbar sind, sind sie in verschiedenen Farben und Formen erhältlich, damit sie sich optimal ins Gesamtbild der Architektur einfügen.

  • Welche Antriebsvarianten für Rollladen gibt es?

    Ein Rollladen kann über vier verschiedene Antriebsvarianten bedient werden. Zum einen manuell über den klassischen Kurbelantrieb oder Gurtzug. Zum anderen können Rollladen aber auch elektrisch betrieben werden. Dabei wird zwischen einem Elektro-Motor und einem Solarantrieb unterschieden.

  • Was bedeutet Linksroller bzw. Rechtsroller?

    Die Begriffe Linksroller bzw. Rechtsroller beziehen sich darauf, in welche Richtung der Rollladenpanzer über die Welle abgerollt wird. Bei einem Linksroller wird der Rollladenbehang gegen den Uhrzeigersinn abgewickelt und die Lamellenwölbung zeigt nach innen. Beim Rechtsroller wird der Behang entsprechend mit dem Uhrzeigersinn abgewickelt und die Wölbung der Lamellen zeigt nach außen.

TÜV Zertifiziert

Zertifizierte Produktion in eigenen deutschen Werken.

Mitglied Bundesverband Direktvertrieb

Seriöser Direktvertrieb zum Nutzen unserer Kunden.

Mitglied Bundesverband Rollladen und Sonnenschutz

Zuhause in der Rollladen- und Sonnenschutzbranche.

Kunden-Service-Center

+49 (0) 203 / 40 64 40
Mo.-Do.: 8.00 - 17.00,
Fr.: 8.00 - 16.30 Uhr

Kunden-Service-Center

+49 (0) 203 / 40 64 40
Mo.-Do.: 8.00 - 17.00,
Fr.: 8.00 - 16.30 Uhr